Syntax-Highlighting selbst definieren im Editor vim

Erstellt: 04.12.2015 10:04

Wenn sich eine eine Config-Datei nicht in ihrem angestammten Verzeichnis befindet oder das Shebang (#!) einer frischen Datei noch nicht gesetzt ist, hat vim kein oder das falsche Syntax-Highlighting. Man kann es jedoch auch selbst definieren.

Zuerst muss das Syntax-Highlighting aktiviert sein, bei den meisten geschieht das wohl schon im Configfile, ansonsten:

:syntax on

Nun kann das Highlighting gewählt werden, zum Beispiel für asterisk-Configfiles:

:set syntax=asterisk

Eine Liste aller installierten Syntax-Vorlagen bekommt man mit:

:echo glob($VIMRUNTIME . '/syntax/*.vim')

Tagged: Linux vim


Ähnliche Artikel:
Fehler "Can't call method "login" on an undefined value at perlfile.pl line xxx." bei POP3-Abfragen.
Aliase umgehen
Speedstep mit dem Pentium M
xfce - Laufwerke/Partitionen auf dem Desktop verstecken
Exim-Smarthost mit Authentifizierung über STARTTLS

« Vorheriger Eintrag

Nächster Eintrag »

Kommentare

Verfasse den ersten Kommentar!

Kommentar verfassen