32Bit-Linux mit mehr als 4Gb RAM

Erstellt: 21.03.2008 14:12

Wer ein gewisses 32Bit-Betriebssystem aus Redmond schon mal benutzen musste, wird vielleicht festgestellt haben, dass es maximal (ohne Tricks) 3-3.5Gb RAM Arbeitsspeicher unterstützt...
Oft werden auch nur 2Gb angezeigt, obwohl das Mainboard sogar 4Gb oder gar mehr RAM unterstützt und erkennt.

Unter Linux ist das zum Glück anders. Wer kein 64Bit-Betriebssystem einsetzen möchte kann mit einer kleinen Änderung im Kernel einiges mehr 4Gb RAM geniessen. Man muss dazu nur folgenden Eintrag im Kernel ändern und ihn neu compilern:

Processor type and features  ---> 

High Memory Support (4GB) --->

( ) off

( ) 4GB

(x) 64GB

Das x auf 64Gb setzen und somit mehr als 4Gb-RAM nutzbar machen.
Jetzt nurnoch Compilen.

Fertig sich freut


Wie Compilier ich einen Kernel?

Nachtrag:
Unter Debian kann man dazu auch den Bigmen-Kernel nehmen.

Tagged: Hardware Kernel Linux


Ähnliche Artikel:
Hot-Swap mit dem IBM/Lenovo Thinkpad T43
W-Lan mit Intel PRO/Wireless 2200BG (ipw2200)
IBM / Lenovo Thinkpad HDAPS (Festplattenschutz), Daemon und Applet einrichten
Speedstep mit dem Pentium M
Partitionsgrössen nachträglich ändern

« Vorheriger Eintrag

Nächster Eintrag »

Kommentare

Verfasse den ersten Kommentar!

Kommentar verfassen